AfD gegen Engagement von Kinderbeauftragten

Die "AfD Heidelberg" möchte laut eines Flugblattes Δ, dass Gehwege in Heidelberg auch weiterhin großflächig von Autos zugeparkt werden (!) und möchte uns Kinderbeauftragten per Gemeinderatsbeschluss (!!) verbieten lassen, Daten zu Gehwegparken zu erheben. Wir haben in der Vergangenheit die Situation zur Benutzbarkeit von Gehwegen und der Frage, welche Gehwege in Rohrbach legal oder illegal von Autos beparkt werden kartiert.

Wir fühlen uns in unserer Arbeit durch diesen Vorstoß der "AfD" sehr bestärkt.

KJ, 30.3.2017