Sichere Wege im Alltag

Eine Sammlung kritischer Straßenverkehrsorte in Heidelberg

Von: Knud Jahnke

Wir alle haben uns aus verschiedenen Gründen entschieden in der Großstadt Heidelberg zu wohnen. Dieses Urbane Umfeld bedeutet das gemeinsame Leben von vielen Menschen, gleichzeitig aber auch viel Verkehr dieser Menschen, um von A nach B zu kommen und die verschiedenen Lebensort inner- und außerhalb der Stadt zu verbinden.

Ein großer Teil dieses Verkehrs wird zu Fuß (33%), per ÖPNV (16%) und per Rad (22%) zurückgelegt, die restlichen 29% aber per Auto (Modal-Split 2013, Quelle: Stadt HD). Dies führt an vielen Orten zu Konflikten und, wenn diese nicht gelöst werden, zu Gefährdungen der schwächeren Verkehrsteilnehmer.

Die schwächsten sind Kinder. Wir alle wollen, dass unsere Kinder möglichst gefahrarm unterwegs sind, spielend in der Umgebung der Wohnung, auf dem Weg zu KiTa, Schule, Sport, Hobby oder zu Freunden. Und auch mit uns. Da Kinder ihre Wege zu Fuß, per Roller oder Fahrrad zurücklegen geht es also darum, die Konfliktorte zwischen hauptsächlich Autoverkehr, in kleineren Teilen Fahrradverkehr auf der einen und Kinderverkehr auf Gehwegen und als Radfahrer zu beseitigen und die Verkehre so zu führen, dass die Schwächeren aufgrund dieser Konflikte weder in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt, noch gefährdet werden.

Die Kinderbeauftragten haben in den Stadtteilen immer wieder solche Konfliktorte und -situationen aufgezeigt, teilweise aus eigener Erfahrung, teilweise aufgrund von Hinweisen von Menschen aus den Stadtteilen. Viele dieser Probleme wurden mit der Stadtverwaltung diskutiert. Häufig wurde Abhilfe versucht, teilweise dauerhaft erfolgreich, manchmal nicht, teilweise aus verschiedenen Gründen eine Abhilfe mit Verweisen auf externe Faktoren (Kosten, vermeintliche gesetzliche Beschränkungen) abgelehnt. Die Stellen zu ignorieren sorgt natürlich nicht dafür, dass die Gefährdungen verschwinden.

Aufgrund des tödlichen Verkehrsunfalls des 9-jährigen Ben in der Theaterstraße im Januar 2016 haben wir beschlossen, alle bekannten Konfliktpunkte, die wir Kinderbeauftragten selber kennen, oder die und von Mitbürgern mitgeteilt bekommen haben, in einer Karte zusammenzufassen. Akute Problemorte sind rot gekennzeichnet, solche, wo Lösungen greifbar sind gelb und diejenigen, die genügend entschärft worden sind grün. Anklicken der Symbole bringt Details über den Ort. Unter der Karte alle Orte als Liste.

http://u.osmfr.org/m/68423/

Link zur Karte in groß

Falls Sie mehr problematische Straßen/Orte in HD kennen, schreiben Sie uns bitte: kinder@hd-rohrbach.de


Stand: 13.04.2016


Gefährliche Stellen nach Stadtteilen

Altstadt | Bahnstadt | Bergheim | Boxberg | Emmertsgrund | Handschuhsheim | Kirchheim | Neuenheim | Pfaffengrund | Rohrbach | Schlierbach | Südstadt | Weststadt | Wieblingen | Ziegelhausen

Altstadt

Bienenstraße/Bauamtsgasse (AL01)
Ort: Bienenstraße/Bauamtsgasse
Situation: Kindergarten St. Christopherus
StVO: Fußgängerzone aber baulich vorhandene Gehweg/Fahrbahntrennung (beide Straßen)
Problem: Bauliche Trennung von Gehweg und Fahrbahn irritiert alle Verkehrsteilnehmer. Daraus resultiert: überhöhte Geschwindigkeiten von Autos in der Bienenstraße, Fahrradfahrer auf Gehweg, zugeparkte Gehwege und auf Gehweg abgestellte Fahrräder erlauben keine Benutzung des Gehwegs. An Einmündung Hauptstraße unklare Verkehrsführung so dass Fahrzeuge aus unterschiedlichen Richtungen kommend über Gehwege fahren.
Maßnahmen (Vorschläge vom Elternbeirat Kindergarten):
-Geschwindigkeitskontrollen gegen überhöhte Geschwindigkeiten
-Bodenwellen Höhe Eingang Bienenstraße
-Piktogramme auf Straße
-Schild/Banner auf Höhe Kindergarteneingang zum Markieten "hier sind Kinder"
-aktiv gegen Falschparker vorgehen (Bauamtsgasse)
-Poller an Ecken bei Einmündung Hauptstraße
-Fehlende Kette am Tor, durch feste Begrenzung ersetzen (rot-weißes Geländer)
Quelle: Elternbeirat St. Christopherus Kindergarten über KiBs Alltstadt
Eingetragen: 04.02.2016

Hauptstraße (AL02)
Ort: Hauptstraße
Situation: Schulweg, Fußweg, Anlieferweg vor 11
StVO: Fußgängerzone, Schritttempo
Problem: Zu viele parkende, langsame und viele zu schnelle PKW und Transporter gefährden Fußgängerverkehr und speziell morgens Schulkinder. Lösungsvorschlag: Unterbrechung des Fahrnetzes, dadurch weniger Durchfahrverkehr. Prüfung soll im Rahmen einer Netzuntersuchung. Zeitraum offen. Weitere Maßnahmen unklar.
Quelle: Treffen Stadt/Schulen/Eltern/KiBs am 28.01.2016
Eingetragen: 05.02.2016

Theaterstraße (AL03)
Straße: Theaterstraße
Situation: Grundschule und Spielplatz gegenüberliegend an verkehrsberuhigter Straße
StVO: verkehrsberuhigter Bereich seit 08/2015
Problem: zu hohe Geschwindigkeit von PKW, Transportern und Radfahrern; Planung für Lebensmittelmarkt mit Lieferverkehr
Lösungen/Vorschläge:
-zwei neue Fahrbahnschwellen vor Schule/Spielplatz (montiert); dritte Schwelle dazwischen wird geprüft
-Piktogramm "verkehrsberuhigter Bereich" wird an Einfahrt von Plöck auf Boden aufgebracht (Zusage Stadt); Verkehrszeichen an rechter Seite nicht möglich wg. einbiegender Fahrzeuge
-einzelner Stellplatz vor Spielplatz wurde bereits aufgehoben; Entfernung eines weiteren Richtung Süden wird durch Stadt geprüft
-Aufpflasterung im Bereich Schule, farblich hervorgehoben, um Eindruck \\"Fahrzeug kreuzt Schulweg" zu erzeugen; Zusage Stadt, Umsetzung so weit möglich in 2016
-Geländer vor Schultor und Spielplatztor, auf Fahrbahn aufgebracht, gleichzeitig Einengung Straße dort; Zusage Stadt
-Sperrung der Straße? Einbahnstraßenregelung?
-Aufforderung an Fahrzeuge des Theaters, nicht auf Sperrfläche zu parken, Schritttempo einzuhalten
-"Elterntaxis" sollen nicht in Theaterstraße einfahren, sondern in Plöck bleiben.
Quelle: Treffen Stadt/Schulen/Eltern/KiBs am 28.01.2016
Eingetragen: 05.02.2016

Sandgasse (AL04)
Ort: Sandgasse
Situation: Gehwege, Schulwege, Notausgänge Theodor-Heuss-Realschule
StVO: Fußgängerzone
Problem: Radfahrer fahren zu schnell auf Gehweg. Gefahr für Fußgänger.
Lösungsvorschlag: Drängelgitter an westlichem Fußweg wieder aufbauen, um Radfahrer abzubremsen. Zusage der Stadt
Quelle: Treffen Stadt/Schulen/Eltern/KiBs am 28.01.2016
Eingetragen: 05.02.2016

Plöck (AL05)
Ort: Plöck Höhe Sandgasse
Situation: Schulweg zu Friedrich-Ebert-Grundschule und Theodor-Heuss-Realschule, Fußgängerüberweg
StVO: Fahrradstraße, Einbahnstraße Richtung Osten
Problem: PKW fahren aus Richtung Grabengasse gegen die Einbahnstraße in der Plöck westlich der Sandgasse weiter.
Lösungsvorschlag: Verkehrszeichen 267 "keine Einfahrt" auch an südlicher Seite der Ecke Höhe Sandgasse. Zugesagt vom AfV seit 2015
Quelle: Treffen Stadt/Schulen/Eltern/KiBs am 28.01.2016
Eingetragen: 05.02.2016
Erledigt:02/2016

Plöck/Unibibliothek (AL06)
Ort: Plöck/Unibibliothek
Situation: Schulweg, Parkort für Bibliotheksbesucher uns sonstige Anlieger
StVO: Tempo-20-Zone
Problem: Umgebung von Unibibliothek hat viele parkende Fahrräder und Autos. Falschparkende PKW auf Südseite der Plöck vor Peterskirche. Viele wild parkende Fahrräder, teilweise behindernd auf Gehwegen.
Lösungsvorschlag:
-Abschleppen von Kfz und Fahrrädern bei Behinderung. Zusage der Stadt.
-Schreiben an Unibibliothek, Fahrradparken im Innenhof zu ermöglichen.
Quelle: Treffen Stadt/Schulen/Eltern/KiBs am 28.01.2016
Eingetragen: 05.02.2016

Unterer Fauler Pelz (AL07)
Ort: Unterer Fauler Pelz
Situation: verkehrsberuhigte Wohnstraße, Schulweg
StVO: verkehrsberuhigter Bereich
Problem: Überhöhte Geschwindigkeit durch PKW und Gefährdung von Fußgängern sowie Anwohnern beim Verlassen ihrer Hauseingänge.
Lösungsvorschlag: Baulicher Schutz der vier Hauseingänge an Südseite durch Poller oder Fahrradbügel; wird vom AfV dem Bezirksbeirat vorgeschlagen. Umdrehen der Einbahnstraßenrichtung könnte Durchgangsverkehr (aus Kettengasse, Seminarstraße) verhindern
Quelle: Treffen Stadt/Schulen/Eltern/KiBs am 28.01.2016
Eingetragen: 05.02.2016

Friedrich-Ebert-Anlage (AL08)
Ort: Friedrich-Ebert-Anlage vor Märzgasse
Situation: Schule
StVO: Tempo 30-Bereich ab Schießtorstraße
Problem: Friedrich-Ebert-Anlage ist abschüssig bis Höhe Schule; viele PKW fahren hier deutlich zu schnell und gefährden Schülerradverkehr. Lösungsvorschlag: Geschwindigkeitskontrollen nicht erst kurz vor Friedrich-Ebert-Platz, wo durch Ampeln die meisten PKW langsamer fahren, sondern bereits vor Hölderlin-Gymnasium.
Quelle: Eltern über KiBs Rohrbach (KJ)
Eingetragen: 05.02.2016

Klingenteichstraße (AL09)
Ort: Klingenteichstraße
Situation: Kindergarten und Jugendtreff, Verkehr über Königstuhl aus Gaiberg und Waldhilsbach. Vom Schloss wegfahrende Busse.
StVO: Tempo 30.
Probleme: Sehr häufig überhöhte Geschwindigkeit des PKW-Verkehrs bei gleichzeitig teilweise hohem Verkehrsaufkommen. Bergauf sehr schnelle Einfahrt aus Friedrich-Ebert-Anlage, meist mit Tempo 50. Bergab hinter Kindergarten oft überhöhte Geschwindigkeiten, teilweise im unteren Bereich bei grüner Ampel deutlich über 50km/h. Fußgängerampel ist Bedarfsampel mit missverständlichem Drücker. Gehwege häufig zugeparkt. Querung zum Jugendtreff aus Klingentor of gefährlich.
Lösungsvorschläge:
-Häufigere Geschwindigkeitsüberwachung, auch im unteren Bereich und nicht nur Höhe Kindergarten.
-Dialogdisplays in beide Richtungen
-Fußgängerampel über Klingenteichstraße nicht als Bedarfsampel sondern in jedem Zyklus automatisch grün wie auch Querung F.-E.-Anlage. Ggf. sehr lange rote Ampelphase für bergauffahrende PKW, dadurch mehr Autos, die nicht mit voller Geschwindigkeit in Klingenteichstraße einfahren, sondern die erst anfahren müssen und dann langsamer bleiben.
Quelle: KiBs Rohrbach (KJ) und Altstadt
Eingetragen: 05.02.2016

Friedrichstraße (AL10)
Ort: Friedrichstraße
Situation: Kindergarten
StVO: Fußgängerzone
Problem: Straße hat keinen Fußgängerzonencharakter; PKW fahren zu schnell und PKW/Radfahrer beanspruchen "Fahrbahn". Dazu schmale zugeparkte "Gehwege". Piktogramme, die auf Kindergarten hinweisen fehlen.
Lösungsvorschläge: Fußgängerzone durchsetzen, Bodenschwellen, Piktogramme, ggf. Geländer vor Kindergarteneingang.
Quelle: KiTa-Leitung über KiBs Altstadt
Eingetragen: 09.02.2016

Friedrichstraße/Landfriedstraße (AL11)
Ort: Friedrichstraße/Landfriedstraße
Situation: Verbindung Anna-Blum-Spielplatz zum Märzgassenspielplatz
StVO: Fußgängerzone
Problem: Dieser Bereich ist eine der Haupt-Routen für Kinder, die sich zwischen den beiden Spielplätzen hin- und herbewegen. Auf dem Abschnitt zwischen Friedrichstraße und Anna-Blum-Spielplatz entlang des Theaters bewegen sich Kinder zu Fuß, Inline-Skates, Laufrad, Fahrrad, etc. Die Einmündung zur Friedrichstraße ist von beiden Seiten nicht gut einsehbar, der "Bürgersteig" an dieser Fußgängerzone ist schmal. Dadurch dass die Friedrichstraße (und Landfriedstraße und Märzgasse in diesem Abschnitt) nicht als Fußgängerzone angelegt sind und überall geparkt wird, hat die hier ausgewiesene Fußgängerzone keinen Schutzcharakter für Fußgänger. Autos fahren unautorisiert ein und normalerweise deutlich zu schnell. Das Einbiegen von der Plöck ist derzeit nicht hilfreich, dass hier eine Fußgängerzone beginnt nicht klar, da komplexe Situation. Die Fahrbahnerhöhung lenkt in der derzeitigen Form eher die Aufmerksamkeit ab und hat keinen Hinweischarakter mehr. Der ganze Bereich bis Ende Märzgasse muss hier entschärft werden.
Lösungsvorschlag: Bauliche Maßnahmen zur Reduktion des Autoverkehrs, Reduktion der Geschwindigkeit, Reduktion der Parkplätze
Quelle: Bürger über KiBs
Eingetragen: 25.02.2016

Plöck/Märzgasse/Hölderlin-Gymnasium
Ort: Plöck/Märzgasse/Hölderlin-Gymnasium
Situation: Schule mit Ausgang, Spielplatz, Imbisse zur Mittagszeit, Durchgangsstraße für Radverkehr Richtung Uniplatz, Einkaufsverkehr, Anliegerverkehr
StVO: Fahrradstraße (Plöck westlich Märzgasse und östlich Schießtorstraße), Fußgängerzone (Plöck vor Hölderlin, Märzgasse nördlich Plöck), Tempo 30, Einbahnstraße mit Radverkehr in Gegenrichtung (Märzgasse südlich Plöck)
Problem: RadfahrerInnen sind grundsätzlich vor Hölderlin/Spielplatz zu schnell, gleiches gilt für PKW-, Liefer- und Radverkehr in nördlicher Märzgasse. Hier gilt überall Schrittempo. An der Ecke Plöck/Märzgasse ist die Vorfahrt unklar, vor allem auf Plöck Richtung Westen (Ausfahrt aus Fußgängerzone, von rechts kommt ebenfalls Fußgängerzone). Fußgängerverkehr wird häufig bedrängt, manchmal gefährdet.
Quelle: Elternbeirat Hölderlin und KiB Rohrbach (KJ)
Eingetragen: 13.04.2016

Plöck, West
Ort: Plöck, westlicher Teil
Situation: Parkplatzsuchverkehr, Radachse in zwei Richtungen, Fußgängereinkaufsverkehr
StVO: Tempo 15, teilweise Fahrradstraße, Einbahnstraße in Richtung Osten für motorisierten Verkehr, Radverkehr in beide Richtungen
Probleme: Radverkehr in Richtung Westen wird an Parkhaus Galleria Kaufhof von ausfahrenden PKW oft nicht erwartet. Speziell jüngere SchülerInnen werden dadurch gefährdet.
Falschparkende PKW vor Einfahrtstreifen Parkhaus, zwischen Neugasse und Sankt-Anna-Gasse und westlich der Märzgasse zwingen radfahrende SchülerInnen in den PKW-Gegenverkehr.
Ausfahrt aus Plöck auf Zweirichtungsradweg Sophienstraße Richtung Süden ist unklar, da Querung Fußgängerverkehr (zwei Richtungen), Radverkehr (Sophienstraße Richtung Norden und aus kleiner Plöck in Richtung Plöck) sowie ohne Ampelstopp in Plöck abbiegenden PKW.
Unklare Bedeutung von Fußgängerampel Sophienstraße für Radverkehr Richtung kleiner Plöck.
Überhöhte Geschwindigkeit durch PKW und Radverkehr.
Lösungsvorschläge: Beschilderung/Blinkampeln bei Ausfahrt Galleria-Parkhaus; klare Radführungsmarkierungen Ecke Sophienstraße und Vorfahrt für Radverkehr vor abbiegenden PKW; nachhaltiges Ahnden von Falschparken; ständige Überwachung der Geschwindigkeiten und mehrere Dialogdisplays; Klärung der Fußgängerampelbedeutung
Quellen: Elternbeirat Hölderlin und KiB Rohrbach (KJ)
Eingetragen: 13.04.2016

Friedrich-Ebert-Anlage/Märzgasse
Ort: Friedrich-Ebert-Anlage/Märzgasse
Situation: Schulzugang, Durchgangsverkehr, Busverkehr
StVO: Tempo 30, Einbahnstraße (Friedrich-Ebert-Anlage Richtung Westen, Märzgasse Richtung Süden)
Probleme: An Einmündung Märzgasse gefährden PKW-FahrerInnen häufig querende SchülerInnen zu Fuß oder per Rad. Es gab bereits einen Unfall.
Zufahrt per Rad aus Richtung der südlichen Stadtteile über Adenauerplatz ist nur über "kleine Ebertanlage" (Parkplatzstreifen südlich der Friedrich-Ebert-Anlage) erreichbar. Das letzte Stück ab Parkplatzeinfahrt Höhe Hausnummer 35 ist nicht per Rad befahrbar. Hier ist ein Stück Gehweg seit Neuestem für Fahrradfahrer freigegeben. Die Ampel ist weiterhin nur Fußgängerampel und führt auch nicht direkt zur Schuleinfahrt. Eine legale Anfahrt ist nicht möglich ohne zu schieben.
Situation wird erheblich verschärft durch Bushaltestelle und widerrechtlich haltende "Elterntaxis" zu Schulbeginn/-ende, sowie Anwohnerparkplätze auf der südlichen Straßenseite.
Lösungsvorschläge: Besserer Hinweis auf zahlreich querende SchülerInnen in Märzgassenausfahrt. Ggf. Entfernen von Sichtbehinderungen durch parkenende PKW.
Konzept für Radverkehrsführung zum Hölderlin aus Süden/Westen. Entsprechende Anpassung der Ampel.
Verlegung der Bushaltestelle.
Ahndung von Falschparken im Schulbereich.
Entfernen von zwei Anwohnerparkplätzen auf der Südseite.
Quelle: Elternbeirat Hölderlin
Eingetragen: 13.04.2016

Grabengasse/Plöck/Seminarstraße
Ort: Grabengasse/Plöck/Seminarstraße
Situation: Schulweg, Weg zur Uni, Bustrasse, Fußgängerzone (Grabengasse nord, Seminarstraße)
StVO: Fußgängerzone (Grabengasse nord, Seminarstraße), Tempo 20 (Grabengasse süd/Plöck)
Problem: Schulkinder aus der Seminarstraße kreuzen Grabengasse und haben dort eigentlich Vorrang (Fußgängerzone). Dies wird aber durch Busse, Rad- und PKW-Verkehr im Allgemeinen ignoriert. Farbmarkierungen auf der Fahrbahn sind nicht mehr gut zu erkennen.
Lösungsvorschlag: klare Kenntzeichnung des Vorrangs. Fußgängerzone bereits ab Abbiegung von Plöck an Ecke Unibibliothek, nicht erst 5 Meter weiter und separat für Seminarstraße und Grabengasse. Ggf. Kreuzung schmaler machen.
Quelle: KiBs Altstadt
Eingetragen: 13.04.2016


Bahnstadt

Langer Anger (BA01)
Straße: Langer Anger
Situation: Kindergarten
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Langer Anger ist Hauptverkehrsstraße der Bahnstadt; tlw. überhöhte Geschwindigkeit in Teilen; Bedarf für sichere Querung von Kindern aus KiTa
Quelle: KiBs Bahnstadt
Eingetragen: 28.01.2016

Schwetzinger Terrasse (BA02)
Ort: Schwetzinger Terrasse
Situation: KiTa Schwetzinger Terrasse
StVO: verkehrsberuhigter Bereich, Einbahnstraße
Problem: Schrittgeschwindigkeit und Einbahnstraße werden regelmäßig missachtet, Schilder sind teilweise schlecht zu sehen.
Quelle: KiBs Bahnstadt
Eingetragen: 25.02.2016

Langer Anger/Schwetzinger Terrasse (BA03)
Ort: Langer Anger/Schwetzinger Terrasse
Situation: KiTa Schwetzinger Terrasse
StVO: Tempo 30 (Langer Anger)
Problem: Überhöhte Geschwindigkeit vor der KiTa. Der Platz vor der KiTa wird regelmäßig befahren obwohl nicht erlaubt.
Quelle: KiBs Bahnstadt
Eingetragen: 25.02.2016

Im Spitzgewann (BA04)
Ort: Im Spitzgewann
Situation: Kindergarten, Freizeitverkehr, Zufahrt Anlieger
StVO: Anliegerverkehr, Tempo ?
Problem: Der Ausgang der KiTa "Im Spitzgewann" mündet mit einer kleinen Rampe direkt in einem Feldweg, der eigentlich nur für Anwohner zu befahren ist, vom Tierheim kommend keine Kennzeichnung als KiTa, die Kinder stehen praktisch 1 m vor der Tür schon direkt auf dem Feldweg bzw. sausen die kleine Rampe mit dem Laufrad/Fahrrad herunter und direkt auf den Weg.
Quelle: KiBs Bahnstadt
Eingetragen: 25.03.2016

Langer Anger (BA05)
Ort: Langer Anger
Situation: Wohngebiet, Wege zu Spielplatz
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Durch die neue Parkraumbewirtschaftung wird dort, wo das Parken nichts kostet kreuz und quer geparkt, teilweise ist auf der südlichen Seite des Langen Anger keine Aufstellfläche vorhanden, um den fahrenden Verkehr vor dem Kreuzen einzusehen. Es gibt derzeit keine Querungshilfen auf der gesamten Länge trotz des teilweise erheblichen Verkehrs.
Quelle: KiBs Bahnstadt
Eingetragen: 25.02.2016

Promenade (BA06)
Ort: Bahnstadt Promenade
Situation: Freizeitort, Radverkehr, Spielfläche, Aufenthaltsfläche
StVO: Geh- und Radweg
Problem: Immer wieder befahren Motorräder und teilweise auch PKW und manchmal sogar LKW die Promenade. Vor allem münden Fußwege in die Promenade, auf denen die Kinder regelmäßig Roller/Laufrad fahren, die von den auf der Promenade fahrenden Fahrzeugen nicht eingesehen werden könnnen.
Quelle: KiBs Bahnstadt
Eingetragen: 25.02.2016


Bergheim

Bergheimer Straße (BE01)
Straße: Bergheimer Straße
Situation: Schulweg Wilckensschule (Grundschule), Volkshochschule, RNV-Haltestelle
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: häufig überhöhte Geschwindigkeit des PKW-Verkehrs; Straße nicht als 30er Zone erkennbar
Quelle: KiBs Bergheim
Eingetragen: 28.01.2016

Kirchstraße/Bluntschlistraße (BE02)
Straßen: Kirchstraße/Bluntschlistraße
Situation: Wilckensschule (Grundschule), Musik- und Singschule, Freibad
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: falschparkende PKW behindern Sicht auf/von Kinder
Quelle: KiBs Bergheim
Eingetragen: 28.01.2016

Vangerowstraße/Karl-Metz-Straße (BE03)
Ort: Vangerowstraße Ecke Karl-Metz-Straße
Situation: Fußgänger/Radfahrerverkehr plus dichter PKW-Verkehr
StVO: Tempo 50, Karl-Metz-Straße ist Einbahnstraße Richtung Süden
Problem: An der Kreuzung und der Einfahrt zur Shell-Tankstelle achten PKW-Fahrer oft nicht auf Personen auf dem Fußweg. Außerdem gibt es immer wieder Autos, die gegen die Einbahnstraße von der Karl-Metz-Straße zurück in die Vangerow-Straße fahren.
Quelle: Bürger über KiBs
Eingetragen: 25.02.2016

Karl-Metz-Straße/Bergheimer (BE04)
Ort: Karl-Metz-Straße Ecke Bergheimer Straße
Situation: Fußgänger- und Radverkehr
StVO: Tempo 50
Problem: An dieser Ecke ist ist meistens der Fußgängerüberweg und der Radweg zugeparkt, was Sicht auf/von Fußgänger und Radfahrer behindert und teilweise zum Ausweichen auf Fahrbahn zwingt. Zusätzlich gibt es hier aufgrund des Wettbüros starken "wilden Parkverkehr", oft ohne auf Fußgänger oder Radfahrer zu achten.
Quelle: Bürger über KiBs
Eingetragen: 25.02.2016


Boxberg

Am Waldrand (BO01)
Gefahrenstelle: Straße Am Waldrand, die zur Waldparkschule führt
StVO: verkehrsberuhigter Bereich, Durchfahrt verboten mit der Einschränkung "Anlieger frei"
Problem: Es sind keine Fußwege vorhanden. Die Straße ist sehr schmal, so dass zwei Autos nicht aneinander vorbei fahren könnenn. Sehr viele Schüler werden morgens mit dem PKW und Schulbus bis vor die Schultür gefahren, Schritttempo wird nicht eingehalten, erhebliche Gefährdung der fußläufigen Schüler!
Quelle: Anwohner und KiBs Boxberg
Eingetragen: 04.02.2016

Boxbergring Höhe Iduna-Einkaufszentrum (BO02)
Gefahrenstelle: Boxbergring (Westseite) – Höhe Einkaufszentrum „Iduna“
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Fußwegunterbrechung an einer Straßenüberquerung „Haifischzahnmarkierung“ mit anschließenden Parkplätzen: Fußgänger mit Rollstuhl, Kinderwagen, Gehhilfen, Kinder mit Rollern, kleinen Fahrrädern und Laufrädern müssen vom unterbrochenen Gehweg auf den stark befahrenen Boxbergring ausweichen, noch ein Verkehrskissen der Haifischzahnmarkierung umgehen und anschließend ca. 100 m hinter parkenden Autos entlang gehen, bis der Fußweg wieder genutzt werden kann. Fußgänger ohne Fahrgerät können über eine Treppe den Fußweg geschützt zwischen Häusern und den parkenden Autos nutzen.
Quelle: KiBs Boxberg
Eingetragen: 04.02.2016

Am Götzenberg/Boxbergring/Berghalde (BO03)
Gefahrenstelle: Kreuzung Boxbergring/ Am Götzenberg und Am Götzenberg/ Berghalde
StVO: Tempo 30, abgeflachte Gehwege, zwei große "Rechts- vor Links-"Kreuzungen
Problem: meist stark überhöhte Geschwindigkeit von PKW- und LKW-Verkehr. Der Boxberg wird als "ampelfreie" Abkürzung zur A5 bzw. in die Stadt missbraucht. Die abgeflachten Gehwege werden als Straßenverbreiterung genutzt. Vorfahrtregelung wird an den Kreuzungen oft zu spät erkannt. Fußgänger sind dadurch erheblich gefährdet, ebenso Personen, die den öffentlichen Nahverkehr nutzen (4 Bushaltestellen) und diese Straßen kreuzen müssen.
Quelle: Anwohner und KiBs Boxberg
Eingetragen: 04.02.2016


Emmertsgrund

Mombertplatz (EM01)
Straße: Mombertplatz, Im Emmertsgrund/Otto-Hahn-Straße
Situation: RNV-Haltestelle und Bücherbus
StVO: Tempo-30-Zone (?), RNV-Haltestelle
Problem: Bücherbus steht 1x wöchentlich direkt an RNV-Haltestelle; Verkehrssituation sehr unübersichtlich
Lösung: Verlegung Bücherbushaltestelle weg von RNV-Haltestelle
Quelle: KiBs Emmertsgrund
Eingetragen: 28.01.2016

Otto-Hahn-Straße (EM02)
Straße: Otto-Hahn-Straße
Situation: Wohngebiet, Spielplätze
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: überhöhte Geschwindigkeiten bei PKW-Verkehr; durch wildes Parken sehr eingeschränkte Gehwege
Quelle: KiBs Emmertsgrund
Eingetragen: 28.01.2016

Botheplatz (EM03)
Straße: Botheplatz
Situation: Wohngebiet
StVO: Privatstraße, Sackgasse; Fußwege zur Emmertsgrundschule
Problem: überhöhte Geschwindigkeit, auch von Lieferdiensten; zugeparkte Gehwege
Quelle: KiBs Emmertsgrund
Eingetragen: 28.01.2016

Im Emmertsgrund (EM04)
Straße: Im Emmertsgrund/RNV-Haltestelle Otto-Hahn-Straße
Situation: RNV-Haltestelle, Straßenüberquerungshilfe mit Mittelinsel
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: wenn ein RNV-Bus an der Haltestelle hält und es PKW-Fahrern zu lange dauert, dann fahren manche auf der anderen Seite der Verkehrsinsel am Bus vorbei.
Quelle: KiBs Emmertsgrund
Eingetragen: 28.01.2016

Im Emmertsgrund (EM05)
Straße: Im Emmertsgrund (gesamt)
Situation: Wohngebiet
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: deutlich überhöhte Geschwindigkeiten des PKW-Verkehrs
Quelle: KiBs Emmertsgrund
Eingetragen: 28.01.2016

Forum (EM06)
Straße: Forum
Situation: Parkplatz
StVO: ?
Problem: mangelhafte Ausleuchtung der Straße (Parkplatz für NVZ Forum); überhöhte Geschwindigkeit; durch wildes Parken schlecht einsehbare Zuwege bzw. Parplatzeinfahrten
Quelle: KiBs Emmertsgrund
Eingetragen: 28.01.2016

Verbindung Jaspersstraße-Recyclinghof (EM07)
Straße: Verbindung Jaspersstraße-Recyclinghof
Situation: Naherholung
StVO: ?
Problem: der Situation nicht angepasste hohe Geschwindigkeiten beim PKW-Verkehr
Quelle: KiBs Emmertsgrund
Eingetragen: 28.01.2016

Jaspersstraße (EM08)
Straße: Jaspersstraße
Situation: Zufahrt zur Emmertsgrund-Schule
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: überhöhte Geschwindigkeit; rücksichtsloses Fahren in Zufahrt zur Schule
Quelle: KiBs Emmertsgrund
Eingetragen: 28.01.2016

Carl-Zuckmayer-Straße (EM09)
Straße: Carl-Zuckmayer-Straße
Situation: Kindertagesstätte und Wohnumgebung
StVO: verkehrsberuhigter Bereich
Problem: PKW-Verkehr mit überhöhter Geschwindigkeit; Kindergarten illegal zugeparkt
Quelle: KiBs Emmertsgrund
Eingetragen: 28.01.2016

Lise-Meitner-Straße (EM10)
Straße: Lise-Meitner-Straße
Situation: Wohngebiet
StVO: verkehrsberuhigter Bereich
Problem: PKW-Verkehr mit überhöhter Geschwindigkeit
Quelle: KiBs Emmertsgrund
Eingetragen: 28.01.2016

Dachsbuckelweg (EM11)
Straße: Dachsbuckelweg
Situation: Wald- und Forstweg, Naherholungsgebiet, Spielplatz
StVO: für Durchfahrt gesperrt, nur für Land- und Forstwirtschaft zulässig; zulässige Geschwindigkeit?
Problem: Missbrauch als Schleichweg zur/von L600 bei geöffneter Schranke; überhöhte Geschwindigkeit, teilweise unbeleuchtete Fahrzeuge
Quelle: KiBs Emmertsgrund
Eingetragen: 28.01.2016


Handschuhsheim

Mühltalstraße (HA01)
Ort: Mühltalstraße
Situation: Wohngebiet
StVO: verkehrsberuhigter Bereich (bis 03/2016 Durchfahrt gesperrt wg. Baustelle)
Problem: überhöhte Geschwindigkeit trotz Dialogdisplay, "wildes" Parken mit Behinderung und Sichtbehinderung
Quelle: KiBs Handschuhsheim
Eingetragen: 29.01.2016

Friedensstraße (HA02)
Ort: Friedensstraße
Situation: Wohngebiet, Umgebung Tiefburgschule (Grundschule)
StVO: verkehrsberuhigter Bereich, tlw. Einbahnstraße
Problem: überhöhte Geschwindigkeit bei PKW; „wildes“ Falschparken, keine Rücksichtnahme auf Kinder, Anwohner werden beschimpft, wenn sie Schnellfahrer darauf ansprechen
Quelle: KiBs Handschuhsheim
Eingetragen: 28.01.2016

Wiesenweg (HA03)
Ort: Wiesenweg
Situation: Wohngebiet, kein Gehweg
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: überhöhte Geschwindigkeit, "Rennstrecke"; hohes PKW-Verkehrsaufkommen, noch erhöht durch Hofladen; starke Gefährdung des Fußgänger- und Radverkehrs
Quelle: KiBs Handschuhsheim
Eingetragen: 29.01.2016

Dossenheimer Landstraße (HA04)
Ort: Dossenheimer Landstraße
Situation: Übergang zur Musik- und Singschule und Grahampark mit Spielplatz
StVO: Fußgängerüberweg
Problem: PKWs halten häufig nicht an Fußgängerüberweg
Quelle: KiBs Handschuhsheim
Eingetragen: 29.01.2016

Grahamstraße (HA05)
Ort: Grahamstraße
Situation: Wohngebiet, Park, Spielplatz
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Straße so stark illegal zugeparkt, dass teilweise Gehwege nicht benutzbar sind. Kontrollen durch GVD ineffektiv, Strafzettel (10-15 Euro) werden als günstiger Parkschein angesehen.
Lösung: Abschleppen von behindernd parkenden PKW. Wirksamkeit der geplanten Parkraumbewirtschaftung für diesen Bereich wird bezweifelt.
Quelle: Anwohner über KiBs Handschuhsheim
Eingetragen: 29.01.2016

Steubenstraße (HA06)
Ort: Steubenstraße
Situation: Wohngebiet, Kindergartenzugang
StVO: Tempo-30-Zone, Fußgängerüberweg
Problem: Falschparker um Fußgängerüberweg herum behindern Sicht von/auf querende Kinder
Quelle: KiBs Handschuhsheim
Eingetragen: 29.01.2016

Berliner Straße (HA07)
Ort: Berliner Straße
Situation: Übergang zur Heiligenbergschule
StVO: Fußgängerfurt mit Ampel
Problem: PKW fahren über rot (häufiger vorgekommen), Ursache mglw. mangelnde Sicht? Radfahrer halten nicht bei Rot und fahren teilweise durch Kindergruppen, die die Straße gerade überqueren wollen.
Quelle: KiBs Handschuhsheim
Eingetragen: 28.01.2016

Burgstraße (HA08)
Ort: Burgstraße und einmündende Straßen
Situation: Wohngebiet, Schulweg
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Schulweg entlang Burgstraße ist in Kreuzungsbereichen Friedensstraße, Johann-Fischer-Straße, Biethsstraße unübersichtlich. Auch für Kreuzungsbereich Burgstraße/Dallgarten wurden bereits vor Jahren Lösungsvorschläge erarbeitet, da Kreuzungsbereich für Kinder nicht überschaubar. Lt. Kinderwegeplan ist diese Stelle bis Mitte 2011 zu verbessern. Bislang nichts geschehen.
Quelle: M. Dietenberger über KiBs Handschuhsheim
Eingetragen: 03.02.2016

Kriegstraße/Burgstraße (HA09)
Ort: Kriegstraße/Burgstraße
Situation: Schulweg Tiefburgschule
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Kreuzung gefährlich durch zu hohe Geschwindigkeit von PKW und Unübersichtlichkeit, teilweise durch Falschparker
Lösung: Neugestaltung der Kreuzung mit baulichen Maßnahmen zur Reduktion der Geschwindigkeit.
Geschichte: Diskussionen und Lösungsvorschläge seit mehreren Jahren; nur teilweise umgesetzt. Protokoll des AfV: "Für den Kreuzungsbereich Burgstraße/Kriegsstraße, auch einer der Hauptschulwege, ist eine Änderung vorgesehen, wobei die Einzelheiten noch nicht feststehen."
Quelle: M. Dietenberger über KiBs Handschuhsheim
Eingetragen: 03.02.2016

Mühltalstraße (HA10)
Ort: Mühltalstraße/Kriegsstraße
Situation: Fußgängerüberweg
StVO: Tempo-30-Zone, Fußgängerüberweg
Problem: Falschparker vor, auf und hinter dem Zebrastreifen behindern Sicht auf/von Kindern. Sperrflächen werden ignoriert. Bauliche Maßnahmen (Gehwegnase) wurden bislang aus Kostengründen abgelehnt.
Quelle: M. Dietenberger über KiBs Handschuhsheim
Eingetragen: 03.02.2016

Steubenstraße (HA11)
Ort: Steubenstraße Ecke Dossenheimer Landstraße
Situation: Fußgängerüberweg Steubenweg, Weg zu Musikschule, Grahampark
StVO: Tempo-30-Zone, Fußgängerüberweg, Behindertenparkplatz
Problem: Behindertenparkplatz an Westseite des Überwegs erzeugt Sichtbehinderung; Verlegung ist zugesagt: Protokoll Begehung mit AfV (Hr. Weidenheimer) vom 12.03.2008: "Der Behindertenparkplatz an der Westseite der Steubenstraße ist sehr nah am FGÜ. Bei Belegung Sichtbehinderung auf FGÜ. Verlegung." Noch nicht umgesetzt.
Quelle: M. Dietenberger über KiBs Handschuhsheim
Eingegeben: 03.02.2016

Handschuhsheimer Landstraße (HA12)
Ort: Handschuhsheimer Landstraße zw. Pfarrgasse und Erich-Hübner-Platz
Situation: Wohngebiet, Schulweg
StVO: verkehrsberuhigter Bereich
Problem: Überhöhte Geschwindigkeiten durch Berliner Kissen entschärft, aber Kissen müssen erneuert werden. Weiterhin Durchgangs-Schleichweg nach Norden.
Lösung: Einbahnstraßenregelung im Teil südl. der Pfarrgasse
Quelle: M. Dietenberger über KiBs Handschuhsheim
Eingetragen: 03.02.2016

Handschuhsheimer Landstraße (HA13)
Ort: Handschuhsheimer Landstraße zw. Pfarrgasse und Kapellenweg
Situation: Wohngebiet, Schulweg
StVO: Verkehrsberuhigter Bereich mit Rest-Gehwegen
Problem: Als verkehrsberuhigter Bereich nicht erkennbar. Gleichzeitig zwingt wildes Parken auf Gehwegen Kinder zum Gehen auf Fahrbahnmitte. Lösungsvorschläge wurden unterbreitet.
Quelle: M. Dietenberger über KiBs Handschuhsheim
Eingetragen: 03.02.2016

Steubenstraße/Handschuhsheimer Landstraße (HA14)
Ort: Steubenstraße Ecke Handschuhsheimer Landstraße
Situation: Wohngebiet, Schulweg (Raphael-Schulen), RNV-Haltestelle
StVO: Tempo-30-Zone, RNV-Haltestelle, Kreuzungsbereich
Problem: Von der Steubenstraße können aus Süden PKW ohne Abbremsen in die Handschuhsheimer Landstraße einbiegen. Hier entstehen häufig kritische Situationen in denen der Fußgängerverkehr entlang der Steubenstraße beim Queren der H'heimer Landstraße gefährdet wird.
Lösung: Erfolgte Markierungen haben nicht die notwendige Sicherheit gebracht. Ein Schließen der Einfahrt hier in die H'heimer Landstraße wurde von Stadt abgelehnt.
Quelle: M. Dietenberger über KiBs Handschuhsheim
Eingetragen: 03.02.2016


Kirchheim

Bürgerstraße (KI01)
Straße: Bürgerstraße
Situation: Wohngebiet, Weg zur S-Bahn, Übergang nach Rohrbach
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: vor Kiosk Würfel morgens und am Nachmittag Gehweg regelmäßig durch PKW blockiert, dadurch Gefahr für Fußgänger
Lösung: Stadt hat Sperrzone mit Flexpollern zugesagt (Hr. Fuss, Hr. Herzog)
Ausführungszeitpunkt: ?
Quelle: KiBs Kirchheim
Eingetragen: 29.01.2016

Schwetzinger Straße (KI02)
Straße: Schwetzinger Straße Ecke Türmergasse
Situation: Schulweg zur Kurpfalzschule (Grundschule)
StVO: Tempo-30-Zone, Einbahnstraße
Problem: vor Metzgerei Bolz ist Gehweg ständig durch PKW illegal zugeparkt, dadurch Behinderung der Sicht von/auf Kinder auf dem Weg zur Kurpfalzschule
Quelle: KiBs Kirchheim
Eingetragen: 29.01.2016

Schäfergasse (KI03)
Straße: Schäfergasse
Situation: Kurpfalzschule und Schulweg
StVO: verkehrsberuhigter Bereich, Einbahnstraße (in Teilen)
Problem: Enge Straße mit parkenden Autos trotz Durchgangsverkehr; PKW müssen bei Durchfahren auf baulich vorhandenen Gehweg ausweichen; dadurch Gefährdung von Fußgängern
Quelle: KiBs Kirchheim
Eingetragen: 28.01.2016

Pleikartsförster Straße (KI04)
Straße: Pleikartsförster Straße
Situation: Fußgängerampel an Weg zu Grundschule und Spielplatz
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Rechtsabbieger aus Lochheimer Straße versuchen Lücken in PKW-Verkehr auf der Pleikartsförster Straße zu nutzen um abzubiegen. Dabei wird häufig die Fußgängerampel übersehen und bei rot durchfahren. Gleiches für PKW aus Kirchheim Zentrum abgelenkt durch rechts-vor-links vor der Ampel.
Eingetragen: 27.01.2016
Quelle: KiBs Kirchheim und Familie P. über KiB Rohrbach (KJ)

Bruchhäuser Weg (KI05)
Straße: Bruchhäuser Weg, Am Dorf, Ernst-Rehm-Straße um Umgebung
Situation: Wohngebiet, Spielplatz, Weg zur Bruchhäuser Feldmark
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: gerade aber enge und tlw. unübersichtliche Straßen (Am Dorf, Bruchhäuser Weg), dadurch typisch zu hohe Geschwindigkeiten; Spielplatz Ecke Ernst-Rehm-Weg führt mit Ausgangstor direkt auf Fahrbahn; Falschparken auf den meisten Gehwegen; mangelhaft sichtbare Tempo-30-Beschilderung; in der Summe sind 30km/h für das Quartier zu viel
Quelle: 16 Familien vor Ort über KiBs Kirchheim
Eingetragen: 29.01.2016

Königsberger/Breslauer/Albert-Fritz Straße (KI06)
Straßen: Königsberger/Breslauer/Albert-Fritz Straße
Situation: Geschwister-Scholl-Schule, Schulwege
StVO: teilweise Tempo-30-Zone, teilweise Tempo 50, Fußgängerüberwege, rechts-vor-links
Problem: deutlich überhöhte Geschwindigkeiten von großem Teil der PKW; Einmündungen sehr breit und übersichtlich, daher kein Abbremsen notwendig vor einmündenden Straßen; kein Hinweisschild auf Schule und dort Tempo 50 erlaubt; Zebrastreifen Königsberger Straße häufig zugeparkt mit behinderter Sicht auf/von Schüler
Eingetragen: 28.01.2016
Quelle: KiBs Kirchheim

Im Bieth (KI07)
Straße: umgebende Straßen zu Im Bieth
Situation: Wohngebiet
StVO: verkehrsberuhigter Bereich
Problem: überhöhte Geschwindigkeit durch PKW
Lösung: bislang weitere verkehrsberuhigende Maßnahmen durch Schwellen, "Kölner Teller" u.ä. vonseiten Stadt mit Hinweis auf entstehende Gefahren und Haftungsprobleme abgelehnt.
Eingetragen: 28.01.2016
Quelle: Anwohner über KiBs Kirchheim

Stückerweg (KI08)
Straße: Stückerweg
Situation: Eingang zum Wohngebiet, Hauptverkehrsstraße
StVO: Tempo 70 (Cuzaring), Tempo-30-Zone (Stückerweg), verkehrsberuhigte Bereiche (umgebende Wohnstraßen)
Problem: Kein gesicherter Fussgängerüberweg für Kinder. Autos fahren mit hoher Geschwindigkeit vom Cuzaring in den Stückerweg ein (um Kurve) und können den Überweg nicht einsehen.
Lösung (geplant): bauliche Einengung in Form von Gehwegnasen; Umsetzung vorraussichtlich 2016 vorbehaltlich Finanzierung
Eingetragen: 28.01.2016
Quelle: KiBs Kirchheim

Pleikartsförster Hof/Diebsweg (KI09)
Straße: Pleikartsförster Hof/Diebsweg/Feldwege in der Umgebung
Situation: Schulweg Pleikartsförster Hof zu Schulen in Pfaffengrund, Wieblingen, Eppelheim
StVO: Feldwege für Fußgänger/Radfahrer frei; Tempo 70 auf Diebsweg
Problem: 31 Kinder vom Pleikartsförster Hof, die in Pfaffengrund, Wieblingen und Eppelheim zur Schule gehen oder gehen werden. Es gibt einen verkehrsarmen Feldweg, den sie alle für ihren Schulweg bis nach Pfaffengrund nutzen können. Kurz bevor die Kinder den Leonie-Wild-Weg und den dahinter liegenden Fahrradweg erreichen, endet der Straßenbelag - etwa 200m langes Wegstück ist verschlammter Feldweg. Dieser ist bei Regen nicht passierbar. Dieser letzte Wegteil (Westkante Landebahn) ist Grenze Kirchheim-Eppelheim. Antwort aus Eppelheim: Kinder könnten Diebsweg nutzen. Dieser ist Tempo 70 mit erheblichem LKW-Verkehrsaufkommen und tlw. überhöhten Geschwindigkeiten. Radweg nur durch schmalen Grasstreifen von Fahrbahn getrennt; alleine Luftsog von LKW ist bereits kritisch und bringt Kinder auf Rädern fast zu Fall.
Lösung: soll zwischem dem 18.7. und 23.7.2016 asphaltiert werden (KiBs Kirchheim/Radverkehrsbeauftragter HD)
Eingetragen: 28.01.2017
Quelle: KiBs Kirchheim

Lochheimer Straße (KI10)
Ort: Lochheimer Straße, Sporthalle
Situation: Wohngebiet, Schule, Ausgang Sporthalle
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Gehweg vor Sporthalle sehr schmal. Sporthalle wird auch außerschulisch und abends genutzt. Wer aus der Halle kommt, steht fast auf der Straße. Konflikte mit flüssigem Autoverkehr.
Quelle: Einwohner über KiBs nach RNZ-Artikel
Eingetragen: 09.02.2016


Neuenheim

Tiergartenstraße (NE01)
Straße: Tiergartenstraße
Situation: Zoo und Zufahrt, RNV-Haltestelle für Zoo
StVO: Tempo 30 (Zone?)
Problem: RNV-Haltestelle "Zoo" Nordseite direkt am Fahrbahnrand, zwischen INF-Verkehr und parkenden Autos, sehr gefährlich für Fahrgäste; erratischer Parkplatzsuchverkehr und wildes Falschparken trotz Zoo-Parkhaus
Eingetragen: 28.01.2016
Quelle: KiBs Rohrbach (Knud Jahnke)

Handschuhsheimer Landstraße/RNV Halt Kußmaulstraße (NE02)
Ort: Handschuhsheimer Landstraße/RNV Halt Kußmaulstraße
Situation: Schulradverkehr stadtauswärts
StVO: Tempo-30-Zone, Fahrradstreifen endet vor RNV-Haltestelle
Problem: Radstreifen stadtauswärts endet bei Fahrbahnverengung vor RNV-Haltestelle. RadfahrerInnen werden häufig von PKW gefährdend überholt. Das Piktogramm auf der Fahrbahn reicht nicht aus.
Lösung: Bauliche Veränderungen. Sind bereits oft angemahnt worden.
Quelle: M. Dietenberger über KiBs Handschuhsheim
Eingetragen: 03.02.2016

Brückenstraße (NE03)
Ort: Brückenstraße
Situation: Radverkehr Richtung Süden, Einfahrt auf Radweg Theodor-Heuss-Brücke
StVO: Erst Radweg, dann Radstreifen, dann Schutzstreifen, nach Brückenkopfstraße endend; Radweg wieder ab Theodor-Heuss-Brücke
Problem: Nach abwechselder Radverkehrsführung auf Hochbord, Seitenstreifen/Radstreifen ist die Radverkehrsführung nach der Brückenkopfstraße für 50m unterbrochen und beginnt erst wieder mit einem benutzungspflichtigen Radweg auf der Brücke. Orientierung vor allem für Schulkinder bzw. für den Autoverkehr fehlt hier.
Quelle: M. Dietenberger über KiBs Handschuhsheim
Eingetragen: 03.02.2016

Ort: Neuenheimer Landstraße, Heidelberg College (NE04)
Situation: Schule, enge Hauptverkehrsstraße, kein Gehweg
StVO: Tempo 30, Fußgängerampel
Problem: Kritische Verkehrssituation vor dem College zu Schulzeiten Bring-/Abholverkehr und Schülermengen ohne Gehweg auf College-Seite; teilweise überhöhte Geschwindigkeit
Lösungsvorschlag: Symbole mit Hinweis auf Straße, Dialogdisplays, Schülerlotsen und verstärkte Geschwindigkeitskontrollen
Quelle: KiBs Neuenheim
Eingetragen: 09.02.2016

Mönchhofstraße/Lutherstraße (NE05)
Ort: Kreuzung Mönchhofstr./Lutherstr.
Situation: Schulweg Mönchhofschule, Johannes-Kepler-Realschule
StVO: Tempo-30-Zone, Zebrastreifen
Problem: Überhöhte Geschwindigkeit trotz Zone 30; Nichtbeachtung des Zebrastreifens (seit 2008 will die Stadt laut Herrn Weidenheimer dass dort Fahrbahnschwellen hinkommen)
Lösungsvorschläge: Fahrbahnschwellen, Symbole auf Straße. Dialogdisplay(s) von Westen und Osten. Verstärkte Geschwindigkeitskontrollen zu kritischen Zeiten (Schulzeiten)
Quelle: KiBs Neuenheim
Eingetragen: 09.02.2016

Mönchhofstraße (NE06)
Ort: Mönchhofstraße zwischen Werderstraße und Keplerstraße
Situation: Mönchhof Grundschule, Johannes-Kepler-Realschule
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Kritische Verkehrssituation um die Haltestellen, Ampel, Schulbereich. Autofahrer halten sich nicht an Tempo 30. An der Kreuzung Keplerstr. hohes PKW-Verkehrsaufkommen zu Schulzeiten aufgrund von Bring- und Holverkehr.
Lösungsvorschläge: Keplerstraße zur richtigen Einbahnstraße machen. Dialogdisplay(s) von Richtung Westen (aus Richtung Osten vorhanden). Verstärkte Geschwindigkeitskontrollen zu kritischen Zeiten (Schulzeiten)
Quelle: KiBs Neuenheim
Eingetragen: 09.02.2016

Mönchhofstraße/Kastellweg (NE07)
Ort: Mönchhofstraße/Kastellweg Höhe Hausnummer 52
Situation: Kindergarten
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Kritische Verkehrssituation weil dort Kinder die Straße häufig überqueren und Autos häufig mit überhöhter Geschwindigkeit fahren.
Lösungsvorschlag: Vorhandene Querungshilfe von der Mönchhofstr./Wilkensstr. an diesen Ort verschieben. Symbole auf Straße. Dialogdisplay(s) von Richtung Westen und Osten. Verstärkte Geschwindigkeitskontrollen
Quelle: KiBs Neuenheim
Eingetragen: 09.02.2016

Marktplatz Neuenheim (NE08)
Ort: Marktplatz Neuenheim, Ladenburger Straße/Lutherstraße
Situation: Stadtteilzentrum mit Spielplatz und Aufenthaltsqualität
StVO: verkehrsberuhigter Bereich um den Markt herum (Ladenburger Straße, Lutherstraße, Rahmengasse, Schulzengasse)
Problem: Spielstraße um den Marktplatz mit spielenden Kindern wird von Autofahrern nicht so wahrgenommen. Falsch parkende Autos in der verkehrsberuhigten Zone, die keine Strafzettel bekommen.
Lösungsvorschläge: Bauliche Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung, Poller oder Fahrradständer am Rand des Marktplatzes entlang, Symbole auf Straßen, Verlängerung der Spielstraße, um Geschwindigkeit zu kontrollieren. Dialogdisplay(s), Verkehrserziehung, Spielstraße nutzen durch Veranstaltungen. Verstärkte Geschwindigkeitskontrollen
Quelle: KiBs Neuenheim
Eingetragen: 09.02.2016

Berliner Straße/Jahnstraße (NE09)
Ort: Kreuzung Berliner Straße/Jahnstraße
Situation: Weg von Neuenheim nach Bergheim, Thermalbad und Musikschule
StVO: Hauptverkehrsstraße (Berliner Straße), Mehrphasen-Abbiegen für Fußgänger und Radfahrer
Problem: Linksabbiegen von der Jahnstr. Richtung Bahnhof sehr kompliziert und unübersichtlich, da kein direktes Abbiegen (Radfahrer) vorgesehen ist und Aufstellflächen zu klein sind. Der Weg für Neuenheimer zum Thermalbad, Musikschule und Bergheim wird damit sehr umständlich und gefährlich.
Lösungsvorschläge: Beide Seiten der Brücke für Fahrradfahrer und Fußgänger in beide Richtungen freigeben.
Quelle: KiBs Neuenheim
Eingetragen: 09.02.2016

Wielandstraße/Jahnstraße (NE10)
Ort: Kreuzung Wielandstraße/Jahnstraße
Situation: Wohngebiet
StVO: Tempo 30
Problem: Unübersichtliche Querung
Lösungsvorschlag: Kreuzung verkleinern und mehr Gehweg zulassen, Vorfahrtsregelung eindeutiger machen.
Quelle: KiBs Neuenheim
Eingetragen: 09.02.2016

Ladenburger Straße/Quinckestraße (NE11)
Ort: Kreuzung Ladenburger Straße/Quinckestraße
Situation: Wohngebiet, Schulweg
StVO: Tempo-30-Zone, rechts-vor-links
Problem: Schwierige Querung, weil Autofahrer iriitiert sind über Verkehrsreglung.
Lösungsvorschlag: Stopp-Schilder oder klarere Vorfahrtsregelung
Quelle: KiBs Neuenheim
Eingetragen: 09.02.2016

Blumenthalstraße/Werderplatz (NE12)
Ort: Kreuzung Blumenthalstraße/Werderplatz
Situation: Park, Spielplatz, Wohngebiet, Schulweg
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Kreuzung ist verzogen bzw. versetzt und schwer zu überqueren. Gefährlich zu überqueren auch für Autos.
Lösungsvorschlag: klarere Vorfahrtsregelung, Schild spielende Kinder, Symbole auf Straße
Quelle: KiBs Neuenheim
Eingetragen: 09.02.2016

Blumenthalstraße/Wielandstraße (NE13)
Ort: Kreuzung Blumenthalstraße/Wielandstraße
Situation: Schulweg, Wohngebiet, Kindergarten
Problem: Kreuzung ist von der Fläche sehr groß und schwer zu überqueren.
Lösungsvorschlag: Kreuzung verkleinern und mehr Gehwege erstellen
Quelle: KiBs Neuenheim
Eingetragen: 09.02.2016

Brückenstraße/Schröderstraße (NE14)
Ort: Kreuzung Brückenstraße/Schröderstraße
Situation: Weg zum städt. Kindergarten
StVO: Tempo 30
Problem: Weg zum Kindergarten über Brückenstraße ohne Ampel trotz hohen Verkehrsaufkommens (PKWs, Straßenbahn, Räder)
Lösungsvorschlag: Ampel oder Querungshilfe (Infrastruktur für Ampel unterirdisch bereits vorhanden)
Quelle: KiBs Neuenheim
Eingetragen: 09.02.2016

Uferstraße (NE15)
Ort: Uferstraße zwischen Furchgasse und Quinckestraße
Situation: Zugang zum Neckarufer
StVO: Tempo 30
Problem: Überhöhte Geschwindigkeit bei gleichzeitig hohem Verkehrsaufkommen. Uferstraße schwer zu queren da sehr breit und PKW sehr schnell.
Lösungsvorschlag: Vorhandene Querungshilfe wird nicht benutzt, weil falsch platziert. Querungshilfe muss versetzt werden oder eine zusätzliche gebaut werden. Symbole auf Straße. Verstärkte Geschwindigkeitskontrollen
Quelle: KiBs Neuenheim
Eingetragen: 09.02.2016

Uferstraße (gesamt) (NE16)
Ort: Uferstraße (gesamt)
Situation: Zugang zum Naherholungsgebiet und den Spiel- und Sportplätzen Neckarwiese
StVO: Tempo 30
Problem: Überhöhte Geschwindigkeit und hohes Verkehrsaufkommen; Konflikte Rad-/Fußverkehr auf kombinierten Fuß-/Radweg
Lösungsvorschläge: Andere Verkehrsreglung, u.a. schnelleren Fahrradverkehr ausdrücklich auf Uferstraße leiten
Quelle: KiBs Neuenheim
Eingetragen: 09.02.2016

Tiergartenstraße (NE17)
Ort: Tiergartenstraße zwischen Hofmeisterstraße und ehemaligem Reiterhof
Situation: Freizeitverkehr, auch Zufahrt vom/zum Zoo und Tiergartenschwimmbad aus Richtung Neckarwiese/Neckaruferweg und Wehrsteig.
StVO: Tempo 30
Problem: Es existiert auf diesem Abschnitt der Tiergartenstraße keinen Gehweg der mit Kinderrädern befahrbar ist. Gleichzeitig gibt es hier erheblichen Park- und Bauverkehr und in Zukunft potentiell Verkehr durch Rettungswagen. Am Ufer östlich und auf der Tiergartenstraße ab Hofmeisterweg gibt es dagegen entweder weniger Verkehr oder einen befahrbaren Gehweg.
Quelle: Bürger über KiBs
Eingetragen: 25.02.2016

Im Neuenheimer Feld/Neckaruferweg/Ernst-Walz-Brücke (NE18)
Ort: Bereich Im Neuenheimer Feld, Neckaruferweg, Ernst-Walz-Brücke, Anbindung an Bergheim
Situation: Naherholungsgebiet Neckarwiese, Neckaruferweg, Zoo, Tiergartenschwimmbad
StVO: -
Problem: Um aus Bergheim über die Ernst-Walz-Brücke in Richtung des westlichen Neuenheimer Feldes, zum Zoo oder Tiergartenschwimmbad zu fahren gibt es zwei Möglichkeiten: Kirschnerstraße (Tempo 30, Busstrecke, Durchfahrtsstraße) oder am Neckarufer entlang.
Für Kinder ist es per Rad an der Kirschnerstraße/Hofmeisterstraße entlang durch das Klinikgelände zu fahren. Dort gibt es nur teilweise Fußwege, die aber häufig unterbrochen sind sowie teilweise keine Absenkungen an den Übergängen haben. Selbst für Erwachsene ist es durch die Straßengestaltung und den teilweise hohen Verkehr gefährlich auf der Straße neben Kindern her zu fahren. Es gibt zwar die Möglichkeit von der Ernst-Walz-Brücke rechts abzubiegen und dann über Am Römerbad oder den Park auf die Uferstraße und dann den Neckaruferweg zu kommen (es gibt hier auch Pläne für echten Radweg für diese Verbindung), aber zurück von Zoo Richtung Brücke gibt es nur die Möglichkeit Am Römerbad, Queren der Jahnstraße, dann über zwei Ampeln indirekt die Berliner Straße zur Westseite der Ernst-Walz-Brücke zu kommen. Dies ist nicht sinnvoll. Lösungsmöglichkeit: Bau einer Rampe westlich der Ernst-Walz-Brück zum Neckarufer runter.
Quelle: Bürger über KiBs
Eingetragen: 25.02.2016

Berliner Straße/Mönchhofstraße (NE19)
Ort: Berliner Straße Ecke Mönchhofstraße
Situation: Schulweg Bunsengymnasium von RNV-Haltestelle "Bunsengymnasium"
StVO: Tempo 50 (Berliner Straße)
Problem: Die Kreuzung ist sehr unübersichtlich, speziell der Weg von der RNV-Haltestelle zum Bunsengymnasium: Straßenbahngleise, drei Fahrstreifen, Fahrradweg hier auf Fahrbahnniveau abgesenkt, Fahrradaufstellfläche zum indirekten Abbiegen, Gehweg.
Quelle: KiBs Neuenheim
Eingetragen: 24.02.2016

Ziegelhäuser Landstraße/Kinderkiste (NE20)
Ort: Ziegelhäuser Landstraße/Kinderkiste
Situation: Kindergarten
StVO: Tempo 30
Problem: Das hohe Verkehrsaufkommen in Verbindung mit häufig überhöhter Geschwindigkeit führt speziell an diesem Kindergarten zu Gefährdungen, da es keine Querungshilfe vom (breiten) für Radfahrer freigegebenen Gehweg auf der Südseite der Straße gibt.
Quelle: KiBs Neuenheim
Eingetragen: 24.02.2016


Pfaffengrund

Obere Rödt (PF01)
Straße: Obere Rödt
Situation: Albert-Schweizer-Schule, AWO Kita, Spielplatz
StVO: verkehrsberuhigter Bereich
Problem: Überhöhte Geschwindigkeiten von vielen PKW. Bereich nicht besonders gestaltet, Schild wird häufig zugeparkt. Unterbrechung der Tempo-30-Zone nicht deutlich.
Lösungsvorschläge KiBs: Einrichtung von Bodenwellen; rote Straßenmarkierung im Spielplatzbereich; Parkverbotszone um das Schild "Spielplatz" herum; Kontrollen
Eingetragen: 26.01.2016
Ergänzt: 16.07.2016 Quelle: KiBs Pfaffengrund

Schwalbenweg (PF02)
Straße: Schwalbenweg
Situation: Wohngebiet mit vielen Kindern
StVO: Tempo-30-Zone, Einbahnstraße
Problem: Gehwege abgesenkt, Fußgänger gehen sowohl auf Gehweg als auch teilweise auf Straße. Überhöhte Geschwindigkeit durch PKW-Verkehr, Gehwegparken und -befahren bei abgesenkten Bordsteinen auf der Nordseite, Blockade des Gehwegs. Kinder, die aus Häusern kommen sind extrem gefährdet. 30km/h ist zu schnell für diese Straße. Unfall ist bereits passiert.
Lösungsvorschläge KiBs: Einrichtung verkehrsberuhigten Bereichs. Parken alternativ auf beiden Seiten ausweisen, dadurch Ausbremsen des Autoverkehrs. Verhindern von Gehwegparken. Anheben der Bordsteine.
Eingetragen: 26.01.2016
Ergänzt: 16.07.2016
Quelle: KiBs Pfaffengrund

Marktstraße/Im Buschgewann/Im Entenlach (PF03)
Ort: Marktstraße/Im Buschgewann/Im Entenlach
Situation: Schulweg (Marktstraße), Weg zu Sportanlagen (Überquerung Im Entenlach)
StVO: Tempo 30
Problem: Überhöhte Geschwindigkeit; kaum Einsehbarkeit der Kreuzungen durch parkende Autos; auch auf Sperrflächen Marktstraße/Im Buschgewann
Lösungsvorschläge KiBs: Zebrastreifen auf Höhe der Kreuzung oder Im Entenlach; Bodenstreifen; Expertenanalyse. Es gibt Unterschriftenlist von Eltern im Buschgewann zu dieser Problematik.
Eingetragen: 17.06.2016
Quelle: KiBs Pfaffengrund


Rohrbach (siehe auch: Detailanalyse)

Leimer Straße (RO01)
Straße: Leimer Straße
Situation: Radverkehr auch als Naherholung; in Alt-Rohrbach auch Fußgänger-Schulweg
StVO: Leimer Straße darf zwischen Schleifweg und Stichstraße zur B3 nur von Norden aus befahren werden; von Süden KFZ nur frei für landwirtschaftlichen Verkehr
Problem: PKW-Schleichverkehr von Anwohnern aus Richtung Süden und von der Boxbergausfahrt zur Stauumfahrung. Erhöhtes Risiko für andere Verkehrsteilnehmer und Schulweg.
Eingetragen: 28.01.2016
Quelle: Anwohner über KiBs Rohrbach

Leimer Straße (RO02)
Straße: Leimer Straße
Situation: Wohngebiet, Schulweg Eichendorffschule, Kindergarten
StVO: Tempo-30-Zone, Tempo-20-Zone
Problem: Überhöhte Geschwindigkeit in Kombination mit Falschparkern auf Gehwegen; Benutzung von Gehwegen tlw. nicht möglich; teilweise Sicht auf/von Kindern eingeschränkt
Quelle: Anwohner über KiBs Rohrbach (KJ)
Eingetragen: 29.01.2016

Kühler Grund (RO03)
Straße: Kühler Grund, Am Heiligenhaus, Am Müllenberg, Bierhelderweg
Situation: Wohngebiet, KiTa, Naherholungsgebiet.
StVO: verkehrsberuhigter Bereich, Sackgasse
Problem: überhöhte Geschwindigkeit PKW-/Moped-Verkehr, bergab auch Radverkehr
Geschichte: Es gab vor Jahren Begehung Stadt + Kindergarten; dort Aussage AfV, dass Bereich nach StVO hinreichend beschildert sei.
Eingetragen: 28.01.2016
Quelle: Anwohner über KiBs Rohrbach

Achim-von-Arnim-Straße (RO04)
Straße: Achim-von-Arnim-Straße/Heidelberger Straße
Situation: Bolzplatz, Schulweg zur Eichendorffschule, Weg zur Eichendorffhalle
StVO: verkehrsberuhigter Bereich
Problem: überhöhte Geschwindigkeit bei PKW-Verkehr im ganzen Bereich und bei Überfahren des erhöhten Gehwegs an der Herrenwiesenstraße
Eingetragen: 28.01.2016
Quelle: KiBs Rohrbach

Sickingenstraße (RO05)
Straße: Sickingenstraße
Situation: Wohngebiet, Bolzplatz
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: deutlich überhöhte Geschwindigkeit von ca. 80% der PKW, auch an Dialog-Display; gefährliche Einmündung Am Bosseldorn (rechts-vor-links)
Eingetragen: 28.01.2016
Quelle: KiBs Rohrbach

Felix-Wankel-Straße (RO06)
Ort: Felix-Wankel-Straße
Situation: Wohngebiet + Supermärkte + Großlager
StVO: Tempo-30-Zone, teilweise schmale Gehwege
Problem: sehr starker Zufahrtsverkehr zu Supermärkten; LKW-Verkehr (40 Tonner) Zufahrt zu CNH mit Schneiden von Kurven
Eingetragen: 28.01.2016
Quelle: KiBs Rohrbach

Heinrich-Fuchs-Straße (RO07)
Ort: Heinrich-Fuchs-Straße Ecke Im Hasenleiser
Situation: Schulweg
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Häufig überhöhte Geschwindigkeit durch PKW
Lösung: Zebrastreifen (Zugesagt von Verwaltung); Zeitrahmen unklar
Eingetragen: 28.01.2016
Quelle: KiBs Rohrbach

Heinrich-Fuchs-Straße (RO08)
Straße: Heinrich-Fuchs-Straße Situation: Fahrbahnkreuzung mit Mittelinsel; Schulweg, Radwegverbindung StVO: Tempo-30-Zone Problem: Überhöhte Geschwindigkeit PKW-Verkehr vor allem aus Richtung Westen
Eingetragen: 28.01.2016
Quelle: KiBs Rohrbach

Max-Joseph-Straße, Bürgerstraße, Erlenweg, Heinrich-Fuchs-Straße (RO09)
Straße: Max-Joseph-Straße, Bürgerstraße, Erlenweg, Heinrich-Fuchs-Straße
Situation: Schulweg S-Bahn zur IGH, Kinder- und Jugendtreff Hasenleiser
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Bürgerstraße und Max-Joseph-Straße sind in sehr breit und mit fließenden Kurven angelegt worden, dies ist nur zum Teil für Tempo-30 entschärft worden. Einmündung Max-Joseph-Straße/Erlenweg erlaubt ungebremste überhöhte Geschwindigkeit. Es gibt aufgemalte Sperrzonen zur Reduktion der Fläche, die aber regelmäßig überfahren werden. Dazu gibt es nur historische Radfurt, aber keine erkennbare Fußgängerfurt. Gleiches gilt für Einmündung Bürgerstraße/Heinrich-Fuchs-Straße.
Lösungen: Ecke Erlenweg Aufstellen von Pollern zum Durchsetzen der Sperrfläche
Quelle: Anwohner über KiBs Rohrbach (KJ)
Eingetragen: 29.01.2016

Baden-Badener-Straße/Breisacher Weg (RO10)
Straße: Baden-Badener-Straße/Breisacher Weg
Situation: Grundschule, Gesamtschule, Spielplätze
StVO: Tempo-30-Zone, Sackgasse aus Westen (Baden-Badener-Straße); Fußgänger-/Radweg (Breisacher Weg)
Problem: Kinder abholende Eltern mit PKW parken auf Gehweg und fahren in Sackgasse ein, kein Platz zum Wenden, wenden teilweise rückwärts in Breisacher Weg hinein; massive Gefährdung von Kindern (6-18 Jahre) auf dem Nachhauseweg
Lösung: Zweite Absperrung 20 Meter westlich, die Teil der Baden-Badener-Str. sperrt, aber Zufahrt zu Häusern Emmendinger Weg noch frei lässt
Quelle: Anwohner über KiBs Rohrbach (KJ)
Eingetragen: 28.01.2016

Dohlweg (RO11)
Straße: Dohlweg/Waldshuter Weg
Situation: Spielplatz, Spaziergänger ins Feld
StVO: Tempo 20 (Dohlweg)/verkehrsberuhigter Bereich (Waldshuter Weg)
Problem: überhöhte Geschwindigkeit von PKW-Verkehr zu Reitanlagen im Feld
Quelle: Anwohner über KiBs Rohrbach (KJ)
Eingetragen: 29.01.2016

Rohrbach Markt (RO12)
Ort: Rohrbach Markt, Rathausstraße
Situation: Schulweg zu RNV-Haltestelle, Eichendorffschule und Weg zur Eichendorffhalle
StVO: Tempo-20-Zone, nur rechts Abbiegen aus Rathausstraße
Problem: Illegales Abbiegen von PKW und Transportern aus Rathausstraße halbrechts in die Stichzufahrt zur Römerstraße an nördlicher Seite des Rohrbach Markts. Dabei Schneiden des Fußgängerbereichs und Gefährdung von Fußgängern. Zusätzlich dadurch erheblich erhöhter Durchgangsverkehr in Rathausstraße westlich der Herrenwiesenstraße. Siehe auch Schleichverkehr Leimer Straße.
Lösungen: Überfahrsperren in der Mitte der Karlsruher Straße, um direkten Fahrweg von Rathausstraße zu Stichstraße zu verhindern. Lässt Weg für Radverkehr Rathausstraße zu Ampel Römerstraße weiter frei.
Quelle: KiBs Rohrbach (KJ)
Eingetragen: 03.02.2016

Hertzstraße (RO13)
Ort: Hertzstraße
Situation: Fußgänger- und Radfahrerweg zum Einkaufszentrum Rohrbach Süd
StVO: Tempo 30, Radstreifen
Problem: Übergang vom Feld zum Einkaufszentrum zu Fuß über Gehweg auf östlicher Seite der Hertzstraße. Häufig direkt an Brückenunterführung/Schranke zugeparkt. Dann (1) Überquerung Parkhausausfahrt, (2) Ausfahrt Waschanlage, (3) Überquerung Zulieferparkplatz und Media Markt Abholparkplatz. Parkplatz ungeordnet, unklar für Autoverkehr, dass Teil Gehweg sein soll. Große Gefährdung speziell von Kindern auf Fahr-/Laufrädern.
Lösungsvorschlag: Gehweg markieren und Hinweisschilder + Piktogramme zu kreuzendem Fußgängerverkehr. Poller nahe Unterführung gegen Gehwegparken und Sperrflächen an Parkplatzrand markieren.
Quelle: KiBs Rohrbach
Eingetragen: 04.02.2016

Sickingenstraße/Turnerstraße (RO14)
Ort: Sickingenstraße Ecke Turnerstraße
Situation: Schulweg Montessorischule, Englisches Institut, Zugang Spielplatz Turner-/Kirschgartenstraße
StVO: Sickingenstraße Tempo 50, Bundesstraße 3, Einbahnstraße, Gehweg frei für Radverkehr Richtung Osten
Problem: Einzige Querung der Südstadt/Rohrbach zwischen Karlsruher/Rohrbacher Straße und Römerstraße, die nicht Tempo 30-Zone ist. Offiziell ist dies Bundesstraße 3 Richtung Süden. Schulverkehr zu Fuß und per Rad muss entlang der Turnerstraße die Sickingenstraße queren, der Autoverkehr fährt hier in der Regel die erlaubten 50, aber nicht langsamer. Trotz Querungshilfe (Gehwegnasen) an der Ostseite der Kreuzung ist Querung gefährlicher als an allen anderen Straßen der Tempo-30-Bereiche in der Südstadt.
Lösungsvorschlag: Tempo 30 einrichten (Karlsruher bis Römerstraße); ggf. auch formal die B3 von Karlsruher/Rohrbacher Straße auf Römerstraße und Franz-Knauff-Straße verlegen. Dann würde auch das Helmholtz-Gymnasium und Julius-Springer-Schule nicht mehr an einer Bundesstraße liegen.
Quelle: Elternbeirat Montessori-Schule über KiBs Rohrbach
Eingetragen: 24.02.2016

Heidelberger Straße (RO15)
Ort: Heidelberger Straße/Rathausstraße
Situation: Schulweg zur Eichendorff-Grundschule und Eichendorffhalle
StVO: verkehrsberuhigter Bereich, Sackgasse
Problem: Besonders zu Schulanfangs- und Endzeiten fahren Eltern mit dem PKW in diese Sackgasse, um ihre Kinder zur Grundschule zu bringen. Sie müssen dann rückwärts in einer Einfahrt des Schulhofes wenden, was Kinder zu Fuß, mit dem Roller oder per Rad gefährdet. PKW parken morgens nahe Rathaus häfig falsch für Besorgungen bei Bäcker oder Post und verhindern Sicht auf/von Kindern auf Verkehr beim Queren der Rathausstraße.
Lösungsvorschlag: Heidelberger Straße morgens und mittags ab Rathausstraße für PKW temporär sperren. Eltern, die ihre Kinder unbedings mit dem Auto bringen möchten, können diese auch an der Rathausstraße absetzen. Poller und Falschparker-Kontrollen.
Quelle: Bezirksbeirat über KiBs Rohrbach
Eingetragen: 27.02.2016 (bearbeitet: 08.03.2016)


Schlierbach

In der Unteren Rombach/Schloss-Wolfsbrunnenweg (SB01)
Ort: In der Unteren Rombach Ecke Schloss-Wolfsbrunnenweg
Situation: Wohngebiet, Bushaltestelle
StVO: Tempo 30
Problem: Unübersichtliche Kreuzung, keine Gehwege in dem ersten Abschnitt In der Unteren Rombach.
Quelle: KiBs Schlierbach
Eingetragen: 24.02.2016

Am Schlierbachhang/Hermann-Löns-Weg/In der Aue (SB02)
Ort: Am Schlierbachhang/Hermann-Löns-Weg/In der Aue
Situation: Weg zur S-Bahn Station
StVO: Schlierbachhang/In der Aue: Tempo-30-Zone, Hermann-Löns-Weg: verkehrsberuhigter Bereich
Problem: Die Überquerung der Straße ist hier gefährlich, weil durch die Kurven die Strecke nicht gut einzusehen ist und die Geschwindigkeitsbeschränkung oft nicht eingehalten wird.
Quelle: KiBs Schlierbach
Eingetragen: 24.02.2016

Am Gutleuthofhang/Maisenbachweg (SB03)
Ort: Am Gutleuthofhang Ecke Maisenbachweg
Situation: Wohngebiet
StVO: Tempo 30
Problem: Kreuzung sehr unübersichtlich für alle Verkehrsteilnehmer
Quelle: KiBs Schlierbach
Eingetragen: 24.02.2016

Mümmelmannweg (SB04)
Ort: Mümmelmannweg/Am Aukopf/Hermann-Löns-Weg
Situation: Hermann-Löns-Weg ist Haupt-Schulweg für Grundschüler aus Ost-Schlierbach
StVO: verkehrsberuhigter Bereich, Mümmelmannweg ist Einbahnstraße Richtung Osten
Problem: PKW-Fahrer fahren häufig von der Straße Am Aukopf gegen die Einbahnstraße durch den Mümmelmannweg zum Hermann-Löns-Weg. Dies gefährdet den Schulverkehr massiv.
Quelle: KiBs Schlierbach
Eingetragen: 24.02.2016


Südstadt

Liebermannstraße (SU01)
Ort: Liebermannstraße
Situation: Grünanlage mit zentraler Fahrrad-Trasse und Quer-Weg zwischen Schulen
StVO: geteilter Rad- und Gehweg.
Problem: hohe Geschwindigkeit von Radfahrern vor allem bergab; Konflikte mit zu Fuß querenden Schülern
Quelle: KiB Südstadt
Eingetragen: 28.01.2016

Rohrbacher Straße (SU02)
Ort: Rohrbacher Straße
Situation: Helmholtz-Schule, Weg zur Straßenbahnhaltestelle
StVO: Fußgängerfurt mit Ampel, Richtung Süden auch für Radfahrer gültig
Problem: Radfahrer beachten rote Ampel häufig nicht; PKW-Fahrer fahren bei rot
Quelle: KiB Südstadt (siehe auch: Forderungen der Pestalozzi-Schule Δ)
Eingetragen: 28.01.2016

Feuerbachstraße (SU03)
Ort: Feuerbachstraße/Franz-Marc-Straße
Situation: Wohngebiet, Schulweg
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: überhöhte Geschwindigkeiten des PKW-Verkehrs
Quelle: KiB Südstadt (siehe auch: Forderungen der Pestalozzi-Schule Δ)
Eingetragen: 28.01.2016

Panoramastraße (SU04)
Ort: Panoramastraße
Situation: Wohngebiet, extrem schmale Gehwege
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Einseitiges Parken und freie Fahrbahn führen zu überhöhter Geschwindigkeit bei Mehrzahl der PKW. Autos weichen bei Gegenverkehr ohne anzuhalten auf Gehwege aus. Da Gehwege vor Ostseite extrem schmal sind und Bewohner nach Verlassen der Pforte fast schon auf Fahrbahn stehen entstehen häufig gefährliche Situationen, besonders für Kinder. Straße ist Schulweg für Kinder Richtung Eichendorffschule.
Lösungsvorschläge: Bodenschwellen; Parkzonen abwechselnd auf beiden Straßenseiten
Quelle: Anwohner über KiBs
Eingetragen: 09.02.2016

Turnerstraße (SU05)
Ort: Turnerstraße Höhe Englisches Institut
Situation: Schule, Schulweg, Grundschule
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: enge Straße, Parken auf Gehwegen erlaubt (Westseite am EI), teilweise wildes Parken, auch von Eltern. Führt zu Sichtbehinderung auf/von Kindern vor (Grund)Schule
Lösungsvorschlag: freie Sicht wieder herstellen; Verkehrsüberwachung
Quelle: Lehrerin am EI über KiBs
Eingetragen: 09.02.2016

Rohrbacher Straße/Rheinstraße (SU06)
Ort: Rohrbacher Straße/Rheinstraße, Fußgängerampel
Situation: Schulweg zur RNV-Haltestelle Rheinstraße stadteinwärts
StVO: Tempo 50, Fußgänger-Bedarfsampel, Straßenbahntrasse
Problem: Fußgängerampel über Rohrbacher Straße hat sehr lange Wartezeit (generell?). Wenn eine Straßenbahn aus Richtung Süden noch an Haltestelle Markscheide ist, dann wird Fußgängerampel nicht mehr grün, bevor die Bahn an Haltestelle Rheinstraße hält. Dies führt dazu, dass SchülerInnen vom EI Straße bei rot überqueren, um Bahn noch zu bekommen.
Lösungsvorschlag: Ampelschaltung ändern, Wartezeiten verringern, auch nachdem gerade Fußgänger-Grünphase gewesen war und blockieren für Straßenbahnbeschleunigung erst später starten.
Quelle: Eltern über KiBs
Eingetragen: 10.02.2016


Weststadt

Blumenstraße (WE01)
Ort: Blumenstraße
Situation: Grundschule (Landhausschule)
StVO: Verkehrsberuhigter Bereich mit parkenden PKW und separaten Bürgersteigen
Problem: überhöhte Geschwindigkeit
Quelle: KiBs Weststadt
Eingetragen: 28.01.2016

Steigerweg (WE02)
Ort: Steigerweg
Situation: Weg zur Naherholung
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Viel PKW-, LKW- und Busverkehr mit häufig überhöhter Geschwindigkeit. Schmale Gehwege und keine sichere Querungsmöglichkeit mit Ausnahme Ende Alois-Link-Platz.
Quelle: KiBs Weststadt (siehe auch: Forderungen der Pestalozzi-Schule Δ)
Eingetragen: 04.02.2016

Gaisbergstraße (WE03)
Ort: Gaisbergstraße
Situation: Wohngebiet, Kindergarten, Haupt-Fahrradtrasse von Süden zur Innenstadt, Parkplatzsuchverkehr
StVO: Tempo-30-Zone, Einbahnstraße (wechselnde Richtungen)
Problem: Massives illegales Gehwegparken und resultierende Behinderung Sicht auf/von Kinder. Teilweise keine Gehwegnutzung möglich, insbesondere für Kinderwägen.
Quelle: KiBs Weststadt
Eingetragen: 04.02.2016

Römerstraße (WE04)
Ort: Römerstraße zwischen Franz-Knauff-Straße und Haus der Jugend
Situation: Schulen, Schulwege, Haus der Jugend
StVO: vier bis sechsspurige Einfallsstraße mit engem gemeinsamen Geh-/Radweg (Ostseite) bzw. Gehweg mit "Radfahrer frei" (Westseite)
Problem: Gehweganbindung, gequetscher Rad+Gehweg auf Ostseite direkt vor Haus der Jugend. Unmittelbar aufhörender Radweg etwas weiter nördlich ohne vorrangige Einmündungsmöglichkeit auf Fahrbahn. Auf Westseite unmögliche Radanbindung vom Bahnhof, keine vorrangige Leitung Radverkehr auf Fahrbahn, aber Zugang zum weiteren freigegebenen Gehweg nur über Zebrastreifen Gleisdreieck
Quelle: KiBs Weststadt und Rohrbach (siehe auch: Forderungen der Pestalozzi-Schule Δ)
Eingetragen: 04.02.2016

Bahnhofstraße (WE05)
Ort: Bahnhofstraße
Situation: Geschäftsstraße mit Aufenthaltsqualität, Wohngebiet, Übergang nach Bergheim
StVO: Tempo-20-Zone, Sackgasse Richtung Osten
Problem: massiv überhöhte Geschwindigkeiten, Geschwindigkeitsbegrenzung ist vielen nicht klar. Bahnhofstraße wird im abendlichen Berufsverkehrs als Umgehung Kurfürstenanlage gesehen, dann Stau bis Justiz und fast keine Querungsmöglichkeit für Fußgänger.
Quelle: KiBs Weststadt
Eingetragen: 04.02.2016

Römerstraße/Kaiserstraße (WE06)
Ort: Römerstraße/Kaiserstraße
Situation: Schulweg Landhausschule, Kindergärten und Hort (St. Hildegard, Kapellengemeinde, Kita KiWest, Römerstraße)
StVO: verkehrsberuhigter Bereich (Kaiserstraße), Tempo-30-Zone mit Einfahrtsbeschränkungen (Römerstraße)
Problem: Kaiserstraße ist verkehrsberuhigter Bereich, wird genutzt als Einfahrtschneise von der Ringstraße mit massiv überhöhter Geschwindigkeit. Römerstraße: Einfahrt verboten aus Richtung Christuskirche und aus Richtung Blumenstraße; dies wird massiv missachtet, viele Autofahrer fahren in alle Richtungen, teilweise mit massiv erhöhter Geschwindigkeit. Zusätzlich wildes (Dauer-)Parken nahe der Kreuzung und auf als Ladezone gekennzeichneten Flächen. Dadurch ist die Kreuzung sehr unübersichtlich und bringt zusammen mit der Straßenbahn auf der Römerstraße Gefahren.
Quelle: Einwohnerin über KiBs
Eingetragen: 09.02.2016

Rohrbacher Straße/Shell-Tankstelle (WE07)
Ort: Rohrbacher Straße/Shell-Tankstelle
Situation: Fußweg von S-/RNV-Station Weststadt-Südstadt in Richtung östliche Weststadt. Haupt-Fahrradachse aus Südstadt/Rohrbach in Richtung Innenstadt
Problem: Ausfahrt aus Tankstelle sehr unübersichtlich. PKW müssen auf Eisengreinweg, Rohrbacher Straße und Kreisel achten, auf Fußgängerverkehr in beide Richtungen und in Radverkehr in beide Richtungen. Letzterer ist durch einen zwei-Richtungs-Radweg bis zur Ampel an der RNV-Haltestelle verursacht. Radfahrer werden durch Kombination aus linksseitigem Radweg und überforderten, aus der Tankstelle ausfahrenden PKW-Fahrern gefährdet, wodurch es schon mehrfach zu Unfällen kam.
Quelle: Bürger über KiBs Rohrbach
Eingetragen: 24.02.2016

Franz-Knauff-Straße/Schillerstraße (WE08)
Ort: Franz-Knauff-Straße Ecke Schillerstraße
Situation: Schulweg Pestalozzi Grundschule, Helmholtz-Gymnasium, Weg zum Haus der Jugend
StVO: Tempo 30, PKW Ampel mit langer Kreuzungsfläche
Problem: Sehr hohes Verkehrsaufkommen auf der Franz-Knauff-Straße und Stau am Kreisel und aus Richtung Römerstraße, dadurch häufig Rückstau in den Kreuzungsbereich. Autofahrer halten die Kreuzung an der Ampel bei Rückstau nicht frei. Kinder überqueren die Fahrbahn bei "grün". Autofahrer fahren dann oftmals weiter, obwohl ihre Ampel bereits "rot" ist.
Quelle: Bürger über KiBs (siehe auch: Forderungen der Pestalozzi-Schule Δ)
Eingetragen: 24.02.2016


Wieblingen

Wallstraße (WI01)
Ort: Wallstraße
Situation: Fröbelschule (Grundschule)
StVO: verkehrsberuhigter Bereich
Problem: überhöhte Geschwindigkeit von PKW; wildes Parken
Quelle: Anwohner, KiBs Wieblingen
Eingetragen: 28.01.2016

Wieblinger Weg (WI02)
Ort: Wieblinger Weg
Situation: Wohngebiet, schmale Straße
StVO: Tempo 10
Problem: PKW Verkehr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit, meist 30km/h häufig auch 50km/h, oft zur SRH und Autobahn. In 2015 wurde hier Mädchen von Auto angefahren.
Quelle: KiBs Wieblingen
Eingetragen: 05.02.2016

Sandwingert (WI03)
Ort: Sandwingert
Situation: Wohngebiet, Schulweg zur Grundschule
StVO: ?
Problem: Kein ausreichende Querungsmöglichkeiten für Kinder aus dem Siedlungsbereich zur Grundschule - sehr stark befahrene Strasse Sandwingert (entlang er ganzen Siedlung) mit überhöhter Geschwindigkeit
Quelle: KiBs Wieblingen
Eingetragen: 05.02.2016

Grenzhöfer Weg (WI04)
Ort: Grenzhöfer Weg
Situation: Schulweg, Wohngebiet, Bahnübergang
StVO: ?
Problem: Bahnübergang "Grenzhöferweg" besitzt nur Schranken für Autos, nicht für Fussgänger obwohl Schulweg und nahe Siedlungsbereich. Querung der Kreuzung für Schulkinder zudem unzureichend gesichert bzw. gar nicht vorhanden, obwohl sehr stark befahrende Strasse ins Industriegebiet Wieblingen.
Quelle: KiBs Wieblingen
Eingetragen: 05.02.2016

Klostergasse (WI05)
Ort: Klostergasse
Situation: Wohngebiet, Thaddengymnasium
StVO: Tempo-30-Zone (?)
Problem: Unterer Teil der Klostergasse hat keine baulich angelegten Gehwege. Es wurde ein Gehweg per Markierung auf der Straße abgeteilt, dieser Streifen ist aber ständig zugeparkt, so dass Kinder auf die Fahrbahn ausweichen müssen. Da in der Straße häufig zu schnell gefahren wird - zu Schulzeiten auch durch Schüler des Thaddengymnasiums - ist hier eine erhebliche Gefahrenstelle vorhanden.
Quelle: Anwohner und KiBs Wieblingen
Eingetragen: 09.02.2016


Ziegelhausen

Wilhelmsfelder Straße (ZI01)
Ort: Wilhelmsfelder Straße
Situation: Kindertagesstätte, kein Zebrastreifen, gegenüber Spielplatz und Begegnungsstätte
StVO: 50 km/h
Problem: zu schnelle PKW , da kurz vorm Ortsausgang Gas gegeben wird
Lösungsvorschläge: Geschwindigkeitskontrolle, Querungshilfe
Quelle: KiBs Ziegelhausen
Eingetragen: 28.01.2016; ergänzt: 04.02.2016

Peterstaler Straße (ZI02)
Ort: Peterstaler Straße
Situation: Steinbach-Grundschule, Mehrzweckhalle, Bolzplatz
StVO: Tempo 50
Problem: Bushaltestellen + zugeparkte Gehwege; unübersichtlicher Fußweg wegen Zuparkens; viel Verkehrsaufkommen da Hauptverkehrsstraße; zu schnelles Fahren. Schule ist nicht als solche erkennbar, da es keine Beschilderung gibt.
Lösungsvorschläge: Geschwindigkeitskontrollen, Kontrolle des ruhenden Verkehrs, Geländer zum Schutz der Fußgänger auf beiden Seiten des Schulbereiches (unter der Fußgängerbrücke ), aktuell gibt es das nur auf einer Straßenseite.
Erkennbare Beschilderung der Schule - an beiden Seiten der Brücke (wurde schon oft zugesagt, nicht nur vom Amt, sonders auch von Politikern)
Quelle: KiBs Ziegelhausen
Eingetragen: 28.01.2016; ergänzt: 04.02.2016

Peterstaler Straße (ZI03)
Ort: Peterstaler Straße
Situation: Neckarschule (Grundschule)
StVO: Tempo-30-Zone, Hauptverkehrsstraße
Problem: Bushaltestelle + Hauptverkehrsstraße, + großer und unübersichtlicher Parkplatz; großes Verkehrsaufkommen erschwert Kindern die Übersicht.
Lösungsvorschläge: häufige Geschwindigkeitskontrollen
Quelle: KiBs Ziegelhausen
Eingetragen: 28.01.2016; ergänzt 04.02.2016

Kleingemünder Straße (ZI04)
Ort: Kleingemünder Straße
Situation: Kindertagesstätte, beliebter Spielplatz, Schulweg
StVO: verkehrsberuhigter Bereich, Einbahnstraße
Problem: zu schnelles Durchfahren, Sichteinschränkung durch Falschparker und Einfahren gegen die Einbahnstraße
Lösungsvorschläge:
-Geschwindigkeitskontrollen.
-Deutlichere Markierung, dass es sich hier um Kurzzeitparkplätze handelt sowie mehr Kontrolle des ruhenden Verkehrs.
-Weitere Blumenkübel aufgestellten.
Quelle: KiBs Ziegelhausen
Eingetragen: 28.01.2016; ergänzt: 04.02.2016

Brahmsstraße (ZI05)
Ort: Brahmsstraße
Situation: Kindergarten, Jugendzentrum, Seniorenzentrum
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Fußweg zum nächsten Spielplatz führt entlang der Schnellstraße oder über Kleingemünderstraße - siehe Problem dort
Lösungsvorschläge: Geschwindigkeitskontrollen in der Kleingemünderstraße und Ahndungen beim Befahren der Einbahnstraße in der falschen Richtung; Falschparken konsequent ahnden.
Quelle: KiBs Ziegelhausen
Eingetragen: 28.01.2016; ergänzt: 04.02.2016

In der Neckarhelle (ZI06)
Ort: In der Neckarhelle
Situation: Kinderhaus/KiTa
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: zu schnelles Fahren, schlechte Übersicht für Kinder, da massiv zugeparkt; dazu sehr enge Straße und Busstrecke
Lösungsvorschläge: Parkmöglichkeiten einschränken; Querungshilfen
Quelle: KiBs Ziegelhausen
Eingetragen: 28.01.2016; ergänzt: 04.02.2016

Kleingemünder Straße Ecke Ziegelhäuser Brücke (ZI07)
Ort: Kreuzungsbereich Kleingemünder Straße und Ziegelhäuser Brücke
Situation: komplexe Kreuzung, Busstrecke, Haltestelle, Hauptverkehrsstraße
StVO: Tempo-30-Zone
Problem: Sehr große Kreuzung und zu unübersichtliche Verkehrssituation für alle Verkehrsteilnehmer.
Lösungsvorschlag: Querungshilfen für Fußgänger
Quelle: KiBs Ziegelhausen
Eingetragen: 04.02.2016

Stiftweg/Oberer Rainweg (ZI08)
Ort: Stiftweg/Oberer Rainweg
Situation: Hallenbad Köpfel, Spielplatz, Zugang zu Wanderwegen
StVO: Tempo-30-Zone (?)
Problem: sehr große Kreuzung, Spielplatz schwer zu erkennen.
Lösungsvorschlag: Querungshilfe
Quelle: KiBs Ziegelhausen
Eingetragen: 04.02.2016

Oberer Rainweg (ZI09)
Ort: Oberer Rainweg
Situation: Wohngebiet
StVO: Tempo-30-Zone, Schulweg, Busstrecke, starke befahrene Verkehrsader
Problem: wird als Durchfahrtsstrecke nach Heidelberg missbraucht. Straße sehr eng und stark zugeparkt. Gehweg quasi nicht vorhanden. Es wird zu schnell gefahren.
Lösungsvorschläge: Parkmöglichkeiten einschränken, Geschwindigkeitskontrollen in Köpfelnähe
Quelle: KiBs Ziegelhausen
Eingetragen: 04.02.2016

Schweizertalstraße Ecke Wilhelmsfelderstraße (ZI10)
Ort: Kreuzung Schweizertalstraße / Wilhelmsfelderstraße
Situation: Langgezogene Kurve in der Wilhelmsfelderstraße und daraus resultierende, unübersichtliche Einfahrt von der Schweizertalstraße aus.
StVO: Tempo 50
Problem: Weder von rechts noch links ist die Straße vollständig einsehbar. Da es dort aber eine Bushaltestelle gibt, müssen dort Fußgänger die Wilhelmsfelder Straße überqueren. Die Kurve befindet sich kurz vorm Ortsausgang und somit wird dort oft viel zu schnell gefahren. Die Situation ist für Autofahrer und Fußgänger sehr gefährlich.
Lösungsvorschlag:
-Da ein Spiegel von der Stadt abgelehnt wurde wären zumindest Warnschilder gefragt. Z. B. "Achtung, gefährliche Ausfahrt"
-Querungshilfe
Quelle: KiBs Ziegelhausen
Eingetragen: 04.02.2016

Peterstaler Straße/Wilhelmsfelder Straße (ZI11)
Ort: Übergang von Peterstaler Straße/Wilhelmsfelder Straße, zwischen Kreuzgrundweg und Ezanvillestraße
Situation: Ausfallstraße mit Wohnbebauung
StVO: Tempo 50
Problem: Die Straße ist sehr, sehr breit. Kinder und ältere Menschen haben hier große Probleme, schnell genug über die Straße zu kommen.
Lösungsvorschlag: Querungshilfen
Quelle: KiBs Ziegelhausen
Eingetragen: 04.02.2016